Fußbad

Ein Fußbad ist eine Art zu entspannen. Aber nicht nur hierfür bietet sich ein Fußbad an. Wann ein Fußbad zu empfehlen ist und welche Arten von Fußbad es überhaupt gibt, möchten wir hier klären. Zudem geht es uns darum, zu informieren, welche Arten von Geräten es überhaupt gibt. Natürlich gibt es nicht nur das klassische Fußbad, das in einer kleinen Badewanne oder einer Schüssel vorgenommen werden kann. Auch technische Geräte können hier zum Einsatz kommen. Sie sollten gespannt sein, was man in dieses Fußbad einfüllen kann, um möglichst viel Entspannung zu finden. Wir haben einiges für Sie herausgefunden, das Ihr Wohlbefinden insgesamt steigern wird.

Wann ist ein Fußbad zu empfehlen?

Sie leiden unter stetig kalten Füßen? Dann gönnen Sie sich doch ein Fußbad. Es ist auch dann empfehlenswert, wenn man eine Pediküre vornehmen möchte. In diesem Fall lässt sich Schmutz unter den Zehennägeln besser entfernen und die Füße werden aufgeweicht. Ein Fußbad sollte niemals zu heiß sein. Es sollte genau die richtige Temperatur besitzen. Sie machen alles richtig, wenn Sie sich ein elektrisches Fußbad kaufen, das speziell hierfür geschaffen worden ist. Ihr Fußbad kann nur dann perfekt sein, wenn Sie sich voll und ganz darauf einlassen. Wir werden nun auf die verschiedenen Arten eines Fußbades eingehen und was Sie damit erreichen. Natürlich sind Sie danach bestens informiert und können schauen, welche Art Fußbad für Sie infrage kommt.

AngebotBestseller Nr. 1
Beurer FB 50 Fußbad, mit Fußreflexzonenmassage, Pediküre-Aufsätze, Wasserheizung, Sprudelmassage, Infrarot-Lichtpunkte und Magnetfeld Anwendung
  • Tauchen Sie in eine andere Welt: Durch die abnehmbaren...
  • Durch die extrastarke Wasserheizung in fünf Stufen, von...
  • Pflege für Ihre Füße: Neben einer entspannten...
  • Das praktische Fußmassagegerät besitzt: Ein kompaktes Maß...
  • Setzen Sie Ihre Zellen in Bewegung: Durch die sechs...

Fußbad mit Natron

Ein Fußbad mit Natron können Sie selbst herstellen. Dafür benötigen Sie auf jeden Fall Natron. Das bekommen Sie in der Drogerie oder im Supermarkt. Ihre Füße profitieren insofern von diesem Fußbad, weil die Hornhaut damit am besten aufweicht. Sie können sie dann entsprechend entfernen. Nehmen Sie sich hierfür Hilfsmittel zur Hand, die Ihre Füße nicht verletzen. Ihre Füße werden auf diese Art weicher und Sie werden damit viele unschöne Stellen entfernen. Das Natron erhöht den PH-Wert im Wasser. Die Haut an Ihren Füßen wirkt dank des Mittels sehr weich. Natron ist übrigens ein basisches Hilfsmittel für Ihre Fußpflege. In Ihr Fußbad Wasser müssen Sie ungefähr 25 Gramm Natron einfüllen. Hierfür sollten Sie bevorzugt Kaisernatron verwenden.

Tipp: Natron ist übrigens auch ein guter Ersatz für Backpulver. Bereits unsere Großmutter hat damit gebacken und es ist empfehlenswert sowohl für das Backen, als auch die Fußpflege. Also testen Sie es einfach und nutzen Sie die Gelegenheit, Ihren Füßen etwas gutes zu gönnen!

Elektrolyse Fußbad

Sie mögen Detox und alles was damit zu tun hat? Dann sollten Sie ein Elektrolyse Fußbad verwenden. Mit Hilfe dieses Fußbades werden alle Gifte, die nach einer Detox Kur in Ihren Füßen zurück bleiben sehr schnell und effizient aus Ihrem Körper geleitet. Dieses Fußbad ist modern aber es lohnt sich auch darin zu investieren. Sie sollten natürlich wissen, dass Sie diese Art auch vertragen. Das finden Sie aber leider erst dann heraus, wenn Sie es tatsächlich getestet haben. Das Elektrolyse Fußbad kann durch Zusätze erweitert werden. Dadurch wird die Haut an den Füßen direkt weicher und wohliger. Ihre Füße werden damit gesünder wirken und Ihr gesamter Körper fühlt sich einfach besser. Sie profitieren also auf jeden Fall von einem Elektrolyse Fußbad.

Senfmehl Fußbad

Das Senfmehl Fußbad ist perfekt, wenn Sie oder ein Familienmitglied kränkelt. Es sollte besonders zu Beginn einer Erkältung ohne Symptome wie Fieber angewendet werden. Dabei hilft es allerdings gegen die Kopfschmerzen, unter denen man sehr oft leidet, wenn man krank wird oder gegen eine Sinusitis, also Nasennebenhöhlenentzündung. Sie wissen ja, wenn es Ihren Füßen gut geht, werden Sie auch davon profitieren und daher ist es angebracht, dieses Senfmehl Fußbad einmal probiert zu haben. Besorgen Sie sich einfach etwas Senfmehl und füllen Sie es entsprechend der Anweisung in Ihr Fußbad. Anschließend müssen Sie natürlich noch Wasser auffüllen. Hierbei handelt es sich um ein Rezept, das Generationsübergreifend ist. Sie sollten es unbedingt testen, wenn Sie sich krank fühlen und merken, dass ein Infekt auf Sie zukommt.

Fußbad gegen Hornhaut

Ein Fußbad gegen Hornhaut ist angebracht, damit Sie viel Hornhaut beseitigen können. Die Hornhaut muss zunächst aufgeweicht werden. Das geschieht mit Hilfe verschiedener Zusätze, die Sie in Ihr Fußbad geben können. Sie müssen die Hornhaut im Nachhinein leider dennoch entfernen. Machen Sie dabei allerdings alles richtig, wird es Ihnen leicht von der Hand gehen. Sie dürfen gern auch Hilfsmittel hinzuziehen, um die Hornhaut zu entfernen. Es wird sich lohnen, weil Ihre Füße damit sehr weich werden und allein deshalb lohnt sich der Aufwand. Sie sehen also, dass man nichts falsch macht, wenn man einfach ein Fußbad gegen Hornhaut verwendet und dieses wirken lässt. Ihre Füße werden sich darüber freuen und gern damit in Berührung kommen.

Magnesium Fußbad

Dass unsere Körper Magnesium benötigt, ist nichts Neues. Nun kann man ihm Magnesium auf verschiedene Arten zuführen und das gilt auch für ein Magnesium Fußbad. Hierfür benötigt man allerdings spezielles Magnesium Pulver. Dieses ist perfekt, wenn man unter Fußschmerzen oder anderen Schmerzen, die den Fuß betreffen leidet. Wichtig ist, dass man alles richtig macht und korrekt anwendet, dann werden die Füße von diesem Fußbad profitieren. In der Regel handelt es sich beim Magnesium für das Fußbad um ein Pulver, das dem Fußbad zugegeben werden muss. Wurde alles korrekt erledigt, fühlen sich die Füße insgesamt besser an und sind viel weicher als zuvor. Die Anwendung dauert nicht lange, aber der Effekt hält lange an. Es lohnt sich, genau dieses Fußbad zu testen und zu probieren. Der Effekt ist immer wieder erstaunlich, weil Schmerzen in den Füßen damit schon bald der Vergangenheit angehören.